Plattform V: Was bedeutet Plattform V für dich / für Haberkorn?

Günther Kapfer: Plattform V ist ein Raum, um gemeinsam in Möglichkeiten zu denken und nach Lösungen zu suchen. Vielleicht ist Plattform V ist ein kleines Gegenstück zum Alltag, in dem es leider zu oft darum geht sich damit zu beschäftigen, warum neue Ideen nicht funktionieren können.

Plattform V: Welche Themen der Digitalisierung sind bei euch gerade “heiß”? 

Günther Kapfer: Wir beschäftigen uns intensiv mit der Customer Journey, um das Kundenverhalten noch besser zu verstehen. Darüberhinaus beschäftigt uns natürlich wie sich Geschäftsmodelle im Handel entwickeln und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Die notwendigen Technologien ergeben sich dann eigentlich automatisch, wenn man die Kundenerwartung und das Kundenverhalten versteht.

Plattform V: Stell dir vor, eine Fee erfüllt dir deinen größten Digitalisierung-produkt-dienstleistung-hardware-software-wunsch. Was wäre das?

Günther Kapfer: Ich würde mir eine KI wünschen, die natürliche Sprache versteht und daraus Software selbständig erstellen kann. Aktuell bremst viele Ideen und Projekte nicht der Mangel an Geld, sondern oft liegt das am Fehlen von Know-How, Ressourcen und Umsetzungskompetenz.

Plattform V: Haberkorn hat einen großen Webshop für seine Produkte. Welche Technologien werden massgeblichen Einfluss auf die Kundenbeziehungen und Abwicklung für Webshop-Sales haben?

Günther Kapfer: Entscheidend für Haberkorn ist immer, die Beschaffung für den Kunden noch einfacher und schneller zu machen. Ein wesentlicher Schlüssel dazu ist, auf der Basis von Daten die Erwartung und das Verhalten des Kunden vorhersehen zu können. Ob der Kanal nun heute der Shop ist oder zukünftig auch ganz andere ist eigentlich unerheblich.

Plattform V: Welche Herausforderungen, technisch und gesellschaftlich, ergeben sich durch die Digitalisierung?

Günther Kapfer: Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Es gibt aber zahlreiche Herausforderungen, auch noch sehr grundsätzliche. Beispielsweise erfassen alte Regeln und Gesetze diese neue Welt nur ungenügend und die herkömmlichen Rezepte funktionieren nicht mehr.

Plattform V: Welche Risiken ergeben sich gesellschaftlich durch die immer stärker in die Lebensbereiche eingreifenden Themen der Digitalisierung?

Günther Kapfer: Die Digitalisierung wird nicht nur Gewinner produzieren, sondern auch Verlierer. Vermutlich werden es wenige Gewinner und viele Verlierer sein. Das betrifft dann auch Fragen zur Chancengleichheit und Verteilungsgerechtigkeit.

Plattform V: Wofür steht für dich das “V” in Plattform V?

Günther Kapfer: Das „V“ steht für mich für Vorarlberg – mein Lebensraum, mein Arbeitsraum. Ich will hoffen, dass auch die nächsten Generationen hier gleichermaßen hohe Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit und damit Wohlstand vorfinden werden.